Durchgeknallt – Girl, Interrupted

6,79  (Preis vom 27. Juli 2017, 8:46) & Freier Versand. Details

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

Durchgeknallt – Girl Interrupted
Auf Susanna Kaysens viel beachteten Memoiren basierend, birgt Durchgeknallt unvermeidliche Ähnlichkeiten mit Einer flog über das Kuckucksnest, so dass sich ein fahler Vergleich mit dem 70er-Jahre Klassiker nicht verhindern lässt. Die Psychiatrie-Sets beider Filme garantieren ein gewisses Maß an Déja-vu-Effekt, außerdem sind in beiden Filmen Oscar prämierte Schauspieler zu sehen (in diesem Fall Angelina Jolie, Nur noch 60 Sekunden). Schließlich ist die Aufgabe, einen Verrückten zu spielen immer noch die Traumrolle eines jeden Schauspielers. Aber auch wenn alle Beteiligten sich sehr ernsthaft bemühen, ist es Regisseur James Mangold (Copland) unglücklicherweise nicht gelungen, die Tiefe und Klasse seines unterbewerteten Debüts Heavy auf diesen Film zu übertragen.

Es ist jedoch leicht nachzuvollziehen, warum Winona Ryder (Reality Bites – Voll das Leben) sich entschieden hat, die Hauptrolle (sie ist auch ausführende Produzentin) in dieser Adaption des Kaysen-Buches zu übernehmen: Die weiblichen Rollen sind stark wie selten angelegt und die Story hat das Potenzial, ein kraftvolles Drama zu sein. Ersteres wurde von Mangold sicher beherzigt; ob es ihm gelang, das dramatische Potenzial auszuschöpfen, bleibt jedoch fraglich. Ryder gelingt es immerhin, das Chaos und die Verwirrung zu transportieren, die Kaysens Leben 1967 während des 18-monatigen freiwilligen Aufenthalts in einer psychiatrischen Institution bestimmt haben. Doch der Film scheint zu sehr bemüht, das Klischee zu bedienen, dass die Verrückten auf der Claymore Frauenstation eigentlich gesünder sind als die vom Krieg geschüttelte Außenwelt. Darüber hinaus lässt der Mangel an Erzählkultur die Charaktere zu durchsichtig und die Aktionen zu vorhersagbar erscheinen.

Susanna (Winona Ryder) wird im Film mit „Borderline Persönlichkeitsstörung“ etikettiert, eine Diagnose, die bekanntermaßen mindestens ebenso schwammig und vieldeutig ist, wie ihre eigenen Gefühle. Während Angelina Jolie die Bad-Girl-Stationssoziopathin gibt, erlebt Ryder eine Odyssee von verwundbarer Ängstlichkeit über Selbstwahrnehmung bis hin zur Heilung. Da die gesamte Besetzung eigentlich nichts zu wünschen übrig lässt, ist dieses Drama trotz aller Kritik sehenswert, auch wenn bereits bekanntes Territorium betreten wird. Und obwohl es Durchgeknallt letztlich an dramatischer Tiefe mangelt, verdeutlicht der Film dennoch schmerzlich, wie fließend die Grenzen zur psychischen Dysfunktion in einer Welt sind, in der eigentlich jeder ab und zu mal ein bisschen verrückt spielt. –Jeff Shannon
Eine unglückliche Verkettung von Umständen. Ein vermeintlicher Selbstmordversuch, Halluzinationen. Die 17jährige Susanna Kaysen findet sich plötzlich ein einer psychiatrischen Klinik wieder. Eingesperrt unter gewalttätigen und durchgedrehten Mitpatienten, hilflos den Schikanen der Anstaltsleitung ausgeliefert. Ein Alptraum ohne Ende beginnt. Denn es scheint keinen Ausweg zu geben.

Wurde oft zusammen gekauft

Gesamtpreis: 33,25 

Kommentare

Kommentare

Zusätzliche Information

Actor

AspectRatio

AudienceRating

Author
Binding

Brand

Creator

EAN

EANList

Format

ItemDimensions

Label

Languages

Manufacturer

Model

MPN

NumberOfDiscs

PackageDimensions

PackageQuantity

PartNumber

ProductGroup

ProductTypeName

Publisher

RegionCode

ReleaseDate

RunningTime

Studio

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Durchgeknallt – Girl, Interrupted”